Was trägt Man(n) auf einem Festival?

Soso, du hast also beschlossen, ein Festivalgänger zu werden? Dann stell‘ dich schon mal auf die geilsten, krassesten und staubigsten Tage deines Lebens ein! Regeln des Alltags gelten auf den meisten Festivals nicht – und obwohl es einen Haufen großartiger Survival Guides da draußen gibt Nicht viele zeigen dir in Sachen Festival Fashion, wo es langgeht. Wir wissen, wie überwältigend das für Festival-Neulinge sein kann. Darum haben wir hier alle Inspirationen zusammengestellt, die Du brauchst, um dein verrücktes Festival Outfit zusammenzustellen. Lies weiter, mein Freund!

 

Fashion Festival Guide

 

WILLKOMMEN IN EINER SCHÖNEN NEUEN WELT.

Vergiss alles, was du glaubst, über Fashion zu wissen - du befindest dich nun auf der Reise zu einem anderen Planeten. Eines der größten Festivals mitten in der Wüste im US Bundestaat Nevada, bringt dich beispielsweise in eine post-apokalyptische Welt voller Steampunks und Derwische, Unsterblichen und Stammesangehörigen, Zeitreisenden und Königen. Stell‘ dir vor, du begegnest in der Kantine Mos Eisley, läufst mit irrem Blick durch Mad Max‘ Bartertown und feierst auf Jabbas Gefängnisbarge auf dem Planeten Tatooine. Schnall‘ dich an, compadre, denn so einen krassen Scheiß erlebst du auf vielen Festivals…

DIE FESTIVAL REGELN.

Regeln? Pfft! Es gibt keine Regeln auf Festivals – außer dieser hier: Sei radikal du selbst! Genug der Worte: Es wird die beste Zeit deines Lebens, also streng dich an und wirf dich in Schale!

Lass’ deine Markenklamotten zuhause. Spar‘ dir den Scheiß für ein Festival wie Coachella. Hier gibt es keinen Street Style. Es gibt nicht mal Straßen. Die Faustregel lautet: Wenn du es im normalen Leben trägst, hat es auf einem Festival nichts zu suchen.

Verkleide dich oder stirb. Jeans und Polo-Shirt? Vergiss es. Alles, was zählt, sind Kostüme. VIELE Kostüme. Am besten jeden Tag ein anderes. Wenn du dich nicht verkleidest, wirst du garantiert auffallen. Aber nicht im positiven Sinne *räusper*

Go big. Du findest deine Kostümideen schon ziemlich gewagt? Wahrscheinlich sind sie noch viiiel zu konservativ. Stell dir das krasseste Outfit vor, dann setz‘ noch einen obendrauf und dann nochmal. Nichts ist tabu, es ist jetzt an der Zeit, aus deiner gemütlichen Komfortzone auszubrechen und die Welt da draußen unsicher zu machen.


DAS GEHÖRT AUF DEINE PACKLISTE

Eine schön warme Jacke. Wenn du in den kälteren Monaten des Jahres auf ein Festival gehst, empfiehlt es sich, eine richtig warme Jacke dabeizuhaben. Die Wüste von Nevada wird übrigens nachts scheißkalt. (Wer hätte das gedacht bei Temperaturen von über 40 Grad tagsüber?) Was Du brauchst, ist eine richtig abgefahrene Jacke. Riesig, warm und pelzig – eben das, was Conan zu einem Wikinger-Begräbnis tragen würde. Ein russischer Armeemantel kommt auch gut. Oder etwas, dass Du einem Zigeuner im Messerkampf abknöpfen würdest.

Versuchs mal hiermit: Boho Coats I SHUBAdesigns I Soviet Military Stuff I Frolicker Fashions I Shrine Store


Einen abgefahrenen Hut. 
Hüte sehen cool aus und sorgen dafür, dass dir bei Sommer-Festivals nicht die Sonne das Gesicht wegbrennt. Vergiss die Truckermützen und setz‘ dir Zylinder, Pilotenmützen, Korkenhüte oder Turbane auf deinen Schädel. Setz dir einen abgefahrenen Fes (Kopfbedeckung aus dem früheren Orient) auf, wenn du es schaffst einen in die Finger zu bekommen.

Versuchs mal hiermit: Festivalia I Spirit Hoods I Subverse I Military Clothing


Leder, baby! 
Wir wissen nicht wirklich warum, aber nach der Apokalypse tragen sie alle Leder. Vielleicht, weil es lange haltbar ist, aber wahrscheinlich hauptsächlich, weil’s halt cool aussieht. Das tut es wirklich. Jacken sind gut, Cowboyhosen sind besser. Irgendeine Art verrückter Rüstung eben.

 Versuchs mal hiermit: The Viking Store I AD NOW I Dust And Beau


Leggings
. Jeans? Zu heiß. Trainingshosen? Heiß und langweilig. Leggings? Fuck yeah! Pack’ haufenweise davon ein, du wirst diese geilen Teile jeden Tag tragen. Reiß dir die krassesten, leuchtendsten und wildesten Designs unter den Nagel.

Versuchs mal hiermit: Kapow Meggings, is doch klar! 


Eine Weste. 
Aus irgendeinem Grund lieben Burner Westen. Sie sehen elegant aus, sie passen zu allem und sie sind der einzige Teil eines Anzugs von dem du keinen Hitzschlag bekommen wirst.

Versuchs mal hiermit: I Am Attitude I Festival Fire I Phoenix Rising


Abgefahrene Schuhe.
Wir reden jetzt hier nicht über Timberlands, is klar, ne? Wer bist du, Drake? Was du stattdessen willst, ist etwas in Richtung Hardcore-Military oder Biker-Stiefel, die dich so fühlen und aussehen lassen, als kämst du gerade direkt aus der Hölle, während du über das Festivalgelände schlenderst.

Versuchs mal hiermit: ICON 1000 I Shiekh Shoes I Dusty Foot Clothing I Dark Knight Armoury


Ein kurzes Röckchen.
 Das brauchst du für „Tutu Tuesday“ (eine spezielle Tradition beim Burning Man). Lach‘ nicht, das gibt es wirklich. Und es ist einfach nur geil. Wenn du keinen Spaß in einem kurzen Röckchen haben kannst, dann bist du eigentlich jetzt schon tot.

Versuchs mal hiermit: Your La Mode I Party City I Atypical Tutus


Schmuck. 
Männer auf Festivals brauchen Schmuck. Jede Menge wilden und prunken Schmuck. Ringe, Monokel, Armreife und mehr Ketten als Mr. T. Pack alles ein.

Versuchs mal hiermit: Secret Wood I Dark Knight Armoury I Lor G Jewellery I Steampunk BDS


Kostüme
. Yeeeee-ha! Genau dafür ist der Platz in deinem Koffer da! Raumhelme, Einhornköpfe, Flügel, Capes, im Dunkeln leuchtende Anzüge – werde bizarr! Tipp vom Pro: Die besten Outfits sind keine willkürlichen Zusammenstellungen. Sie sind eine komplett neue Identität. Plane dein Outfit von der Fußspitze bis zum Scheitel.

Inspiration gibt´s hier: Burning Man’s Picture Gallery I Pinterest


IMAGE: 100peopleburningman.tumblr.com


IMAGE: milkmade.com


IMAGE: pinterest


Mach’ dich nackig (speziell für das größte Musikfestival in Nevada). 
An Tag 1 wirst du so viel Boobs und Gehänge sehen, dass du gar nicht weißt, wo du hingucken sollst. Ab Tag 2 wird es dir wie das Normalste auf der Welt vorkommen. Ob du einen runden Wohlfühlbauch aus den letzten Winter mit dir spazieren trägst oder einen Sixpack – keinen interessiert‘s. Mach’ dich nackig!

 
Etwas Flatterndes (speziell für das größte Musikfestival in Nevada). Du bist in der Wüste. Es wird heiß. Mach’s wie Lawrence von Arabien (oder du channelst einfach deine seltsam coole Tante) und rocke ein abgeschnittenes Kleid oder irgendwelche traditionellen Gewänder. Ergänze dann noch ein wenig den Fischer-Look eines Thais oder Aladdin-Hosen, eine Djellaba (Überwurf- und Kapuzenmantel), einem Shalwar Kameez (ein längeres Hemd, das locker über einer Hose getragen wird) – alles eben, was schön im Wind flattert.

Versuchs mal hiermit: Bonanza I Harem Pants I Desert Dress I Caserita


Brillen (speziell für das größte Musikfestival in Nevada).
 Absolut unverzichtbar. Sie werden dir helfen, den Dreck von deinen Glubschern fernzuhalten. Du könntest auch eine Schwimmbrille rocken, aber hey, das kann doch echt jeder Schlumpf. Finde was wirklich Geiles. Und stell’ sicher, dass sie wirklich dicht sind. 

Versuchs mal hiermit: Apocalypse Hardware I Steampunk Goggles I Maximum Eyewear


Bequeme Schuhe.
All das Rumstampfen kann für deine Füße echt mega anstrengend werden. An manchen Tagen wirst du beschließen, dass es an der Zeit ist für etwas Bequemeres. Lass’ deine Jerry Seinfeld Sneakers zu Hause, und setz’ auf weiche Schuhe, die eines echten Wüstenkriegers würdig sind.

Versuchs mal hiermit: Polyvore I Light Up Shoes I Bucket Feet

     


Flipflops oder Sandalen.
Pack’ sie ein, die sind super. Sowohl für’s Cruisen am Tag als auch für den Weg aufs Töpfchen mitten in der Nacht, falls du deine Schuhe grad nicht finden kannst. Vergiss nicht den Essig, um dich vom Dreck zu befreien, dann bist du perfekt ausgestattet.

Versuchs mal hiermit: Goth-Specks I Havaianas I Officialfiesta.com

     


Sonnenbrillen.
Wenn nicht gerade ein Sandsturm vorbeizieht, kannst du ohne Bedenken deine Sonnenbrille auspacken! Du kannst auch die ganze Zeit deine Schutzbrille anziehen, aber dann triefen dir bei der Hitze nach kurzer Zeit die Augen.

Versuchs mal hiermit: Giant Vintage I Pit Viper I Rebels Market

     


Ein Schal oder eine Gesichtsmaske (speziell für das größte Musikfestival in Nevada).
 Es sei denn, du frisst gerne Dreck zum Frühstück, zum Mittagessen und zum Abendessen. Es ist eine essentielle Hilfe, wenn die Sandstürme aufziehen. Jede Art von Mundschutz erfüllt den Zweck, aber wie auch bei allem anderen auf dieser Liste: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Versuchs mal hiermit: Rzmask I Hessen Antique I Vogmask

     


Ein Kleid (speziell für das größte Musikfestival in Nevada).
Wenn du noch nie ein Kleid getragen hast, verpasst du echt was. Kleider sind nämlich nicht nur hammerbequem, du wirst auch noch die Annehmlichkeiten des sanften Wüstenwindes genießen können. Ob ein Schottenrock, Nachthemd, Abendkleid oder ein gottverdammtes Cocktailkleid – das Burning Man Festival ist vorurteilsfreie Zone, also lass’ es krachen wie nie zuvor.

Versuchs mal hiermit: Kilt This I Dark Knight Armoury

       


Ein Backpack oder ein Werkzeuggürtel.
 Ein neues Abenteuer kann dich jederzeit erwarten. Wenn du dein Camp verlässt, geht dein Rucksack mit dir. Stopf ihn voll mit Wasser, Beef Jerky, Kaugummi, Wasser, Kippen, Wasser, Brillen, Wasser, Verbandszeug und einem Becher. Vergiss nie den Becher. Natürlich wegen der Freigetränke.

Versuchs mal hiermit: FUN Bags I Delicious Boutique I One Leaf Creations

     


Alles, was leuchtet.
 Bright is beautiful. Leuchten ist herrlich. Nachts, wenn die Lichter ausgehen – nutze Rave Sticks, LEDs, fluoreszierende Farben, Lichterketten, was auch immer. Das reduziert auch gleich die Gefahr, von einem Auto überrollt zu werden…

Versuchs mal hiermit: Light Up Coats I LED Clothing I Be Wild I Glowy Shit I Turn Neon

     


Unendlich viele sauberer Socken.
Kein Scheiß: Pack’ die Dinger haufenweise ein. Nichts fühlt sich schlimmer an, als das gleiche verkrustete Paar Stinkersocken die ganze Woche über anzuziehen. Nach 12 Stunden schlendern über das Festivalgelände fühlt es sich besser an, frische Socken anzuziehen als mit einem Einhorn Sex zu haben.

Versuchs mal hiermit: Sock Dreams I Darn Tough I Joy of Socks

     


Eine Stirnlampe oder Taschenlampe. 
Hast Du ein integriertes Nachtsichtgerät in deinen Augen? Nein? Dann nimm’ eine Stirnlampe oder eine Taschenlampe mit. Eine Zeltschloss im Dunkeln zu öffnen, ist ungefähr so spaßig wie gleich zweimal Syphilis zu bekommen.

Ein T-Shirt und deinen Schwanz. War nur Spaß, vielleicht lässt du das besser bleiben. Das nennt sich Unten-ohne-Mode (im Englischen „Shirtcocking“), und es ist ein bisschen so wie Socken zu Sandalen tragen. Ah, manche Bars schenken übrigens auch nicht an Unten-ohne-Typen aus. Auf der anderen Seite: Das ist schon einfach extrem lustig, also…